TimingToy als Kommunikationshilfe bzw. zur Therapie-Unterstützung

Autistische Kinder und Erwachsene brauchen geregelte Abläufe, Bilder und sparsame Reize

Gerade für Menschen aus dem Autismusspektrum spielt sowohl die Strukturierung des Alltags als auch die Visualisierung eine ganz wichtige Rolle. Da beispielsweise frühkindlichen Autisten die Möglichkeit der Artikulation fehlt, können sie Bilder zur Kommunikation verwenden oder auf diese mit Zustimmung oder Ablehnung reagieren und sich so verständlich machen.

Außerdem dienen Symbole, Fotos oder Grafiken als Informationsinput, wenn geschriebene Wort nicht weiterhelfen. Auch das Verstehen von gesprochenen Wörtern fällt Autisten oft schwer oder die Fähigkeit des Zuhörens bzw. der Konzentration wird durch die Verarbeitung zu vieler Reize eingeschränkt. Bilder schaffen hier Abhilfe, denn hierauf kann sich der Autist schnell fokussieren und sich auf die dargestellten Details konzentrieren.

Kommunikationshilfe

Kommunikationshilfe

Je weniger Details zu erkennen sind, desto besser kann der Autist die Bedeutung erkennen.

Autistische Menschen verlieren schnell den Überblick und sind dann so überfordert, dass sie einfach “dicht machen”. Das äußert sich dann entweder in Weglaufen, Geschrei (wenn ich laut bin, kann ich dich und deine unverständlichen, anstrengenden Geräusche nicht hören…) oder in sich kehren (meist in Verbindung mit monotonen Wiederholungen von Lauten oder Bewegungen). Man kann versuchen, den betroffenen Menschen den Überblick zu erleichtern, indem man versucht, möglichst wenig Reize auf sie einwirken zu lassen. Zu viele Menschen, Geräusche, sichtbare Details – all das gilt es zu vermeiden. Am besten bietet man einen Reiz nach dem anderen an. So sollte auch der Alltag wie eine Perlenkette aufgebaut sein. Damit der autistische Mensch an der Strukturierung des Alltags teilhaben kann, ohne überfordert zu werden, bieten sich beispielsweise Symbol-Kalender an, die die Zeit und die Tätigkeit in Bezug setzen. Auch die Dauer einer Tätigkeit – beispielsweise Nutzung des PCs, Spaziergang, Essen – lässt sich ablesen, so dass dies dem Betroffenen Sicherheit und Struktur gibt.

Auch spielen gut unterscheidbare Farben eine Rolle. Manche Autisten fühlen in Farben. Oder sie bringen die Farbe der Verpackung ihres Lieblingsjoghurts direkt mit dem Verlangen nach diesem Joghurt in Verbindung. Es geht also wieder um Visualisierung und den sinnvollen Einsatz von Farben.

Symbole als Kommunikationshilfe für autistische Kinder

Mit Kalender- und Uhrsystemen mit vorgefertigten Symbolen können Sie Ihrem Schützling die Kommunikation und die Selbstbestimmung erleichtern.

Kommunikationshilfen

.